Spontan Studieren?

Mitte Oktober beginnt die Vorlesungszeit – Einschreibungen sind noch möglich.

Eine Studentin schlendert in "Klein Venedig", einer ehemaligen Fischersiedlung in der Bamberger Inselstadt.
  • Campus
  •  
  • 15.09.2022
  •  
  • Carolin Gißibl
  •  
  • Lesedauer: 4 Minuten

Wer die Chance auf ein Studium im Wintersemester nicht verstreichen lassen möchte, kann sich bei einer digitalen Veranstaltung der Otto-Friedrich-Universität Bamberg über zulassungsfreie Studiengänge und die Einschreibung informieren. Am Freitag, den 30. September 2022, ab 14:00 Uhr geben Mitarbeiter*innen der Zentralen Studienberatung einen Überblick über das Studienangebot und wichtige Tipps für die Immatrikulation. Zeit für Fragen ist selbstverständlich eingeplant.

Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Personen, die kurzfristig nach Wegen ins Studium suchen, sondern auch an Studieninteressierte, die im kommenden Jahr ihr Abitur machen oder Menschen, die Lust auf ein Studium haben, aber keine Idee, was sie studieren möchten. Sie bekommen Einblicke in die Inhalte und den Aufbau verschiedener Studiengänge – zum Beispiel aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur, Sprachen, Informatik und Lehramt. Das Angebot der Universität Bamberg umfasst rund 30 Bachelor- und über 50 Masterstudiengänge sowie Studiengänge der Lehrämter, von der Grundschule bis zum Gymnasium. Es gibt eine Vielzahl an internationalen Austauschprogrammen und es besteht die Möglichkeit, Studiengänge in Teilzeit oder als Modulstudium zu absolvieren.

An der Otto-Friedrich-Universität werden Studierende von international erfolgreichen Forscher*innen unterrichtet. Im CHE Hochschulranking schneiden Bamberger Studiengänge jährlich ausgezeichnet ab. Hervorragend bewertet wurden im Jahr 2022 die Fächer Erziehungswissenschaft, Germanistik und Psychologie. Im Bereich der Künstlichen Intelligenz zählt die Universität Bamberg zu den profilierten KI-Standorten Deutschlands. Studierende erwartet neben Renommee ein familiäres Flair mit exzellentem Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Dozent*innen.

Bamberg – mit einer der größten weitgehend unversehrt erhaltenen historischen Stadtkerne in Deutschland – ist als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO eingetragen. Studierende treffen hier auf moderne Spitzenforschung kombiniert mit der Arbeit an historischen Quellen – beispielsweise in Fächern wie „Digitale Denkmaltechnologien“. Die Stadt, gelegen in der Metropolregion Nürnberg, ist vor allem für die vielfältige Biertradition mit zahlreichen Brauereien bekannt. Selbst die Universität Bamberg braut ihr eigenes Bier! Besondere Atmosphäre geben die traditionellen Gärtnereibetriebe mit Anbauflächen inmitten der Stadt.

Sie wollen mehr erfahren? Die Teilnahme an der digitalen Informationsveranstaltung am 30. September ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zugangsdaten und weitere Informationen finden Sie unter: https://www.uni-bamberg.de/studienberatung/digitale-informationsveranstaltung-studieren-an-der-universitaet-bamberg   

Alle Studiengänge der Universität Bamberg finden Sie hier: https://www.uni-bamberg.de/studieninfotage/unsere-studiengaenge/studienangebot-alphabetisch

 

nach oben