Konzert zu Bachs musikalischem Vermächtnis

Kammerchor und -orchester präsentieren am 30. Mai Johann Sebastian Bachs Messe in h-Moll.

Universitätsorchester spielt bei Aufführung in Aula
  • Campus
  •  
  • 19.05.2022
  •  
  • Lesedauer: 2 Minuten

Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe gehört zu den musikalischen Werken, die Hörerinnen und Hörer sowie Ausführende in den Bann ziehen. Dabei spielt es keine Rolle, zum wievielten Mal man der Komposition begegnet, die durch eine Vielfalt an musikalischen Stilen und Ausdrucksformen besticht. Als sein letztes vollendetes Vokalwerk ist die Messvertonung Bachs musikalisches Vermächtnis und ein kompositorischer Höhepunkt des Barockzeitalters.

Am Montag, 30. Mai 2022, um 20:00 Uhr führen Kammerchor und Kammerorchester der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Johann Sebastian Bachs Messe in h-Moll in der AULA der Universität Bamberg auf. Die Gesangspartien übernehmen Christina Röckelein (Sopran), Nora Steuerwald (Alt), Stefan Schneider (Tenor) und Jakob Ewert (Bass), die Leitung hat Universitätsmusikdirektor Wilhelm Schmidts.

Eintrittskarten erhalten Sie im Vorverkauf beim bvd-Kartenservice in der Langen Straße 39 und im Sekretariat am Lehrstuhl für Musikpädagogik und Musikdidaktik, An der Weberei 5, Raum 02.102. Der reguläre Kartenpreis liegt bei 20 Euro. Ermäßigte Karten, zum Beispiel für Studierende, kosten 10 Euro. Schüler*innen zahlen 5 Euro.

Mehr Informationen: https://www.uni-bamberg.de/konzerte/

 

nach oben
Seite 151220, aktualisiert 02.08.2022